Do-Lo-Rez, modulare sitzgruppen
by Ron Arad, 2008

Diagramm mit freier dreidimensionaler

Gestaltung Vom Konzept der Pixel, das als einzelnes Bildelement verstanden wird, entsteht das Basismodell, auf das die Designer ihre Projekte zusammenbauen. Weiche Quader mit quadratischer Grundfläche und verschiedenen Höhen bieten eine kompositorische Freiheit, welche die Modularität verstärkt, sie anregt und unter der Voraussetzung der Struktur fördert. Das Ergebnis ist offen für unendliche Gestalten und Zusammensetzungen, wo sich die Welt des Industriedesigns mit dem kreativen offenen Ansatz der Kunstwelt trifft. Die einzelnen, scheinbar sehr einfachen Elemente verbergen eine große bauliche, strukturelle und produktive Komplexität. Im unteren Teil sind sie härter, um den Metallstift zu halten, im oberen Teil sind sie weicher, um die größte Sitzbequemlichkeit gewährleisten zu können.

Modulare Elemente mit Pixel-Effekt für zahllose Zusammenstellungen. Elemente aus Kaltschaum feuerhemmend, mit Innenstruktur aus Holz und Polyesterwatte. Untergestell aus Sperrholz schwarz, Füße aus Polypropylen. Alle Module Do-lo-rez sind abziehbar. Die Bezüge der Module sind in der Farbe und in den Stoffkombinationen erhältlich, die vom Designer vorgegeben sind. Wir empfehlen Bezüge aus Wollstoff oder Filz. Für Großprojekte sind individuelle Elemente unter Nutzung der Standardmodule erhältlich.