Panna Chair, sessel
by Tokujin Yoshioka, 2008

Die Erfindung auf sensible und freundliche Art

Der Name, das Material, die Nähte, die Prägungen, die Weichheit, die Dicke, die Farbe sind Botschaften, die die Seele des Sessels verkündet. Er ist in der Lage, das Gefühl von körperlicher und emotionaler Befriedigung zu schenken. Panna Cair erwacht zum Leben, sobald sich jemand auf ihn setzt: weich und bequem, seine Form passt sich dem Benutzer an und umarmt ihn sanft. Die Suche geht zum Bezugsmaterial. Der Stoff wird so entworfen, als wäre es ein zum Anziehen gedachtes Kleid, zum Hineinschlüpfen und zum sich an den Körper anschmiegen. Ursprünglich war er wegen seiner Zweckmäßigkeit geplant, aber nun wurde er vom Designer auf poetische Weise wieder interpretiert, als ein Kleid zum Anziehen, weich und anliegend, wie die Berührungsfläche.

Kaltschaum feuerhemmend, Innenstruktur aus Stahl. Füße aus Polypropylen, an der Struktur verschraubt. Panna chair ist abziehbar.

Kollektion:
Panna chair